Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Sehr geehrte Patientinnen

Informationen zum Coronavirus:

  • Aus gegebenem Anlass bitten wir Sie stets alleine in unsere Praxis zu kommen (keine Begleitpersonen, keine Kinder).
  • Falls Sie Symptome haben die vermuten lassen, dass sie an einer Coronavirusinfektion erkrankt sein könnten (Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall) oder Sie sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben, bitten wir Sie unsere Praxis nicht auf zu suchen, um nicht weitere Schwangere, Patientinnen oder unser Personal zu infizieren.
  • In Notfällen wenden Sie sich bitte telefonisch an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117.
    Weitere Informationen erhalten Sie ebenfalls unter der Tel. 116117 beim ärztlichen Bereitschaftsdienst.
  • Aktuelle Informationen finden sie auch auf der Internetseite des Robert-Koch-Institutes ( www.rki.de ) oder auf der Seite der Unicef (www.unicef.de)

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und wünschen vor allem Gesundheit!

Informationen zum Praxisablauf:

  • Unsere Sprechzeiten sind auf Grund der Coronakrise bis auf weiters von 8:00 bis 15:00 Uhr
  • Termine können vereinbart werden. Bei Änderungen werden wir diese auf unserer Homepage bekannt geben.

Ihr Team der Frauenarztpraxis am Goetheplatz

Herzlich Willkommen in der Gynäkologie Goetheplatz

Zum 1. Juni 2019 habe ich, Dr. med. Ingrid Stocker, die Frauenarztpraxis von Herrn Dr. med. Wolfram Alberti übernommen. Nach langjähriger Tätigkeit als Oberärztin in der Frauenklinik des Rotkreuzklinikums München, Taxisstraße, freue ich mich darauf, Sie in unserer modern ausgestatteten Praxis zu begrüßen.

Wir bieten Ihnen eine umfassende Versorgung auf dem Gebiet der Gynäkologie und der Geburtshilfe an. Unser Leistungsspektrum umfasst auch ambulante Operationen.

Wir legen großen Wert auf regelmäßige Fortbildungen und Schulungen unseres Teams, so können wir Ihnen stets neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und Behandlungsmethoden vorstellen und empfehlen.

Für Gespräche und die Beratung unserer Patientinnen nehmen wir uns Zeit. Ein freundlicher und respektvoller Umgang miteinander ist unser Ziel. Es zeigt sich immer wieder, dass es sich lohnt, über unsere Fachgrenzen hinaus zu denken und Sie, gegebenenfalls zusammen interdisziplinär mit Kollegen anderer Fachrichtungen, zu betreuen.